Stanovisko vizionárov

Nedeľné sv. omše

Jozef Danko

Jozef Danko

Geb. am 27.05. 1985 in Trnava. Grundschule besuchte in Dechtice, Mittelschule in Trnava und Universität in Bratislava. In der Gegenwart arbeitet als Systemadministrator in Ihrer IT Firma. Im Jahr 2008 schloss er eine sakramentale Ehe. Mit seiner Ehefrau wohnt er in Dechtice und hat 3 Kinder.

  • Wie war deine erste Begegnung mit der Jungfrau Maria?
  • Am 22. 5. 1996 traf ich die Jungfrau Maria zum ersten mal. Es war Mittwoch und deshalb war an diesem Tag das Fasten. Als die Jungfrau Maria kam, grüßte sie „Gelobt sei Jesus Christus!“. Und weiter sprach Sie: „Fürchte dich nicht teures Kind, das bin ich, Deine Mutter. Ich danke euch für euer Fasten.“ Die Jungfrau Maria bereitete mich auf dieses erste Treffen seit einiger Zeit vor, aber ich wusste nicht, ob oder wann die Jungfrau Maria kommt und dass ich vom Herrn so eine große Gnade erhalten würde, mich mit Seiner Mutter zu treffen.

    • Wie sind die heutigen Begegnungen mit der Jungfrau Maria, wie nimmst du sie jetzt wahr?
    • Das Kommen der Jungfrau Maria in mein Leben bedeutet mir sehr viel. Dank Ihres Kommens bin ich das, was ich bin. Sie hat mich, nebst meinen Eltern, erzogen. Sie lehrte mich, wie ich richtig beten soll, Sie führte und führt mich immer näher zu Jesus. Die Jungfrau Maria schützt mich und meine Lieben (Teuren) und umgibt mich mit Ihrer Liebe, erbittet uns Segen und Gnade.

    • Wie sieht die Jungfrau Maria aus, wie hörst du Sie, wie nimmst du Sie wahr?
    • Die Jungfrau Maria höre ich so, als ob ich mit einem von euch reden würde. Bei den Marienfesten oder meinen Festen habe ich die Möglichkeit Ihr meine Hand zu geben und dann spüre ich Ihre Berührung. Ich spüre in meiner Hand Ihre kleine Hand. Bei den Treffen spüre ich manchmal Trauer oder Freude der Jungfrau Maria. Wenn die Jungfrau Maria kommt, lenkt Sie meinen Blick zu dem Platz, auf dem Sie steht, auch wenn ich Sie nicht sehe.

    • In welcher Meinung betest du mit der Jungfrau Maria?
    • Am Anfang meiner Treffen mit Ihr betete ich für die Heilung der Kranken, aber nach einiger Zeit änderte mir die Jungfrau Maria das Gebetsanliegen und jetzt bete ich mit Ihr für die Bekehrung der Sünder.

    • Welche Bedeutung haben die Begegnungen mit der Jungfrau Maria für dein Leben, deine Entscheidungen?
    • Die Jungfrau Maria kam in mein Leben mit großer Liebe und einem Berg der Gnaden. Sie hat mir keine Dinge aufgezwungen, sonder sie mit Liebe angeboten. Dank der Jungfrau Maria hat sich meine Beziehung zum Herrn Jesus sehr vertieft. Ich denke, dass ich wenn die Jungfrau Maria nicht in mein Leben eingetreten wäre, mehr mit anderen Hindernissen zu kämpfen hätte auch Kampf mit dem Bösen. Die Kommen der Jungfrau Maria sind etwas Großes, bedeuten aber auch eine große Verantwortung für uns.